Der Lousberg

Text und Fotos von Dorothée Hugot

Tranchot-Obelisk

Der Lousberg liegt im Norden des Stadtgebietes und ist ein bewaldeter Höhenzug in unmittelbarer Nähe des Stadtkerns. Das hat ihn seit seiner Gestaltung als abwechslungsreiche Wald-Park- Landschaft (ab 1807) mit einer Vielfalt von Bäumen, größeren und kleineren Wiesen, verschiedenen Bauwerken und schönen Spazierwegen zu einem allseits geschätzten und sehr beliebten Naherholungsgebiet gemacht.

Belvedere-Säulen

Im Jahr 2007 hatte der Lousberg sein Jubiläum: Durch die vor 200 Jahren entstandene Initiative Aachener Bürger wurde aus dem kahlen Höhenrücken eine wertvolle Parkanlage geschaffen nach dem Entwurf und Bepflanzungsplan des Hofgärtners Maximilian Friedrich Weyhe.

Leider ist der Lousberg in den letzten Jahren zunehmend verwildert. Durch gezielte baldige Pflegemaßnahmen sollte jedoch der historische Plan, der mit seinem vielgestaltigen Wegenetz, seinem abwechslungsreichen Baumbestand, mit seinen Wiesenflächen dem Spaziergänger stets neue erfreuliche Anblicke bot, erkennbar und erhalten bleiben bzw. restauriert werden.

Kerstenscher Pavillon

Daher haben Aachener Bürger im November 2003 die „Lousberg- Gesellschaft“ gegründet mit dem Ziel, die Stadt zu unterstützen bei dem Bemühen, den Lousberg wieder in einen Zustand zu versetzen, den diese einmalige Anlage verdient. Die Mitglieder der Gesellschaft und viele Aachener Bürger wünschen ein Erscheinungsbild, das diesem Naturkleinod angemessen ist.

Der Lousberg braucht Zuwendung und Pflege.

Tipp: Unser Mitglied und Stadtführerin Frau Ulla Borsch (Tel. 0241-156792, ulla.borsch@gmx.de) organisiert auf Anfrage kommentierte Führungen über das Parkdenkmal Lousberg.