Versuchs-Programm der Lousberg-Gesellschaft 2021

Tipp: Der von dem Aachener Barockbaumeister Johann Joseph Couven (1701-1763) entworfene Kerstensche Pavillon ist mittwochs und samstags von 15:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (in den Sommerferien und von Dezember bis März geschlossen). Mitglieder der Lousberg-Gesellschaft informieren anhand von Bildern, Karten und Büchern über den Kerstenschen Gartenpavillon, den Lousberg und seine Umgebung. Telefonische Auskunft unter 0241-156742

Tipp: Unsere Mitglieder und Stadtführerinnen Frau Ulla Borsch (Tel. 0241-156792, ulla.borsch@gmx.de) und Frau Hedwig Mertens (Tel. 02405-46970, hedwigm@gmx.de) organisieren auf Anfrage kommentierte Führungen sowohl über das Parkdenkmal Lousberg als auch durch den benachbarten Müsch-Park am Nordosthang des Lousbergs zur Soers.

Das Archiv der Lousberg-Gesellschaft wird betreut von Herrn Karlheinz Dannert, Tel. 0241-156583.

Achtung: Der wegen der Coronabeschränkungen bisher geschlossene Pavillon ist nunmehr wieder geöffnet, jeweils mittwochs und samstags von 15 – 17 Uhr, unter Beachtung der aktuellen Coronabestimmungen.

Die Veranstaltungen des ersten Halbjahres:

  • am Donnerstag – 15. April – 11 Uhr – wird zusammen mit dem Vorstand des Kneippvereins die Saison am Tretbecken bei den Säulen eröffnet.
  • am Samstag – 19. Juni – 15 – 17 Uhr führt Dr. Lucrezia Hartmann durch die von ihr konzipierte Ausstellung “ Der Lousberg im 19. Jahrhundert – Werden und Vergehen“
  • am Sonntag – 27. Juni – 11 Uhr – führt Dr. Kunick zu charakteristischen Bäumen des Lousbergs (reduzierte Teilnehmerzahl, mit Anmeldung)
  • am Samstag – 3. Juli – 14:30 Uhr – Start am Pavillon zu einem Spaziergang „promenade dans le parc“ mit Ulla Borsch und den Deutsch-Französischen Kulturinstitut DFKI. Die Coronaregeln erfordern eine schriftliche Anmeldung.
  • am Sonntag – 11. Juli – 11 Uhr – treffen wir uns am Pavillon zu einem musikalisch-literarischen Spaziergang mit Susanne Schrage (Flöte) und Mona Creutzer (Theater K, Texte) mit Anmeldung
  • am Samstag – 7. August – 14:30 Uhr – trifft sich die Lousberg-Gesellschaft mit dem Deutsch-Französischen Kulturinstitut DFKI zu einem Müschpark-Rundgang mit unserer Stadtführerin Ulla Borsch vor dem Eingang zum Park am Purweider Weg, mit Anmeldung und einem Unkostenbeitrag von 10 €

Alle Anmeldungen unter Telefon 0241-156742 oder info@lousberg-gesellschaft.de

Im ersten Halbjahr konnten wir – nach dem lockdown – doch noch einige schöne, gut besuchte Veranstaltungen durchführen.
Zuletzt wurde Anfang August mit Ulla Borsch und dem Deutsch-Französischen Kulturinstitut (DFKI) durch den Müschpark spaziert.

Nun beginnt Anfang September unser Herbstprogramm :

  • am Samstag – 04.09. – 15.30 Uhr auf der Wiese am Pavillon: „Waldpädagogische, szenische Lesungen und Erzählungen“ für Kinder und Erwachsene mit Ulla Grohs (s. auch Poster im Menu-Punkt „Aktuelles“). Wir hoffen auf schönes Wetter, bitten um Anmeldung  und freuen uns natürlich über eine Spende.
  • am Sonntag – 12.09. ist der Pavillon von 11.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Wie schon seit vielen Jahren, beteiligt sich die LG auch in diesem Jahr wieder am „Tag des offenen Denkmals“ – wie immer am 2. Sonntag im September. Das Motto in diesem Jahr : „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“
  • am Sonntag – 19.09. : Die Veranstaltung der LG mit dem Salvatorgästehaus und dem Musik-Veranstalter Koltun im letzten Jahr hat alle begeistert und war so gut besucht, dass wir auch in diesem Jahr einen spätsommerlichen, literarisch-musikalischen Rundgang vom Salvatorberg über den Lousberg und wieder zurück anbieten wollen. Alles weitere in Kürze.
  • am Sonntag – 03.10. – 11 Uhr – spazieren wir mit Dr. Lucrezia Hartmann unter dem Motto „Auf den Spuren von…“ zu den Orten der verschwundenen Bauten auf dem Lousberg. So lernen wir den Lousberg noch einmal aus einem ganz besonderen Blickwinkel kennen.
  • am Sonntag 10.10. – ab 11.00 Uhr geht es mit Dr. Wolfram Kunick auf die Süd-West Seite des Lousbergs zu besonderen Bäumen und Sträuchern.
  • Anfang November steht dann wieder die Herbstaktion rund um den Pavillon an. Durch den nassen Sommer, der alles hat wuchern lassen, fällt sicher viel Herbstlaub an. Wir freuen uns über zahlreiche helfende Hände.

Geplant ist auch, die Crous-Sammlung im Alten Kurhaus zu besuchen, um uns über den Sammlungsbestand bezgl. des Lousbergs zu informieren. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Wahrscheinlich aber erst, wenn wieder „Normalität“ eingekehrt ist.

Konzeption und Information zum Programm: Sibille Spiegel, Tel. 0241-156742